Nägeles Projektnews April / Mai 2013

Klarheit und Beiläufigkeit sind in Projekten wichtige Stilelemente der Projektführung

Klarheit zeigt sich im Projekt zum Beispiel in der Sicherstellung einer verständlichen und für alle nachvollziehbaren Projektstruktur. So werden etwa der Projektstrukturplan, Meilensteine oder Statusberichte inhaltlich abgestimmt und zielführend an relevante Stakeholder kommuniziert.

Klarheit bezieht sich aber auch rein auf Führungsthemen. Eine Projektleitung, die nur fachlich weisungsbefugt ist, braucht ein hohes Maß an innerer Klarheit, um nach außen klar an das Projektteam zu kommunizieren und Verbindlichkeit sicherzustellen.

Beiläufigkeit unterstützt Klarheit. Professionell eingesetzt sorgt Beiläufigkeit dafür, dass die klare Kommunikation einer Projektleitung und ihr Führungsanspruch nicht aufgesetzt oder bemüht wirken, sondern mit einer natürlichen Selbstverständlichkeit gelebt werden.

Den Einsatz und die Ausdrucksweise solcher Stilelemente zu üben und für sich den individuellen Transfer zu finden, ist für Projektleiter und auch Teilprojektleiter ein wichtiger Aspekt, um ihren persönlichen Führungsstil zu entwickeln und auszubauen. Ich unterstütze in diesem Bereich insbesondere beim persönlichen Projektcoaching, in Projektsprechstunden oder auch in Führungstrainings.

Haben Sie dazu Gesprächsbedarf? Dann starten Sie doch eine kostenlose Anfrage an info@ulrich-naegele.de

Erfolgreiche Projekte wünscht Ihnen Ulrich Nägele.