Nägeles Projektnews März 2011

Bauen Sie Visionen in Ihre Projekte ein?


Visionen zeichnen sich dadurch aus, dass sie neben einer verdichteten Zielsetzung auch positive zukunftsgerichtete Emotionen transportieren und Handeln mobilisieren. Auf Projekte übertragen, können damit wichtige Impulse zur Motivation der Projektbeteiligten und für das Stakeholdermanagement gesetzt werden.

Ein internationales Entwicklungsprojekt, das ich Ende der 90er-Jahre für die Export-Akademie Baden-Württemberg steuerte, hatte die Zielsetzung, russische Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu qualifizieren und damit die Wirtschaftsbeziehungen mit Russland zu stärken.

Wir nannten das Projekt Key Manager 2000® und brachten damit neben der verdichteten Zielsetzung die zentrale Vision zum Ausdruck: der nachhaltig wirksame Auf- und Ausbau wirtschaftlicher Beziehungen mit Russland und die Multiplikation über Schlüsselpersonen. Damit war es uns möglich, z. B. Unternehmen als Unterstützer zu gewinnen, die kostenlos Praktikaplätze stellten.

Wie gestalten Sie Ziele und Visionen in Ihren Projekten? Kontaktieren Sie mich gerne unter info@ulrich-naegele.de

Erfolgreiche Projekte wünscht Ihnen

Ulrich Nägele