Nägeles Projektnews November 2010

Sind Ihre Projekte pragmatisch aufgestellt?

Wenn Projektmanagement-Methoden zu isoliert und akademisch gehandhabt werden, verlieren sie ihre Wirksamkeit. In meiner Tätigkeit für ein Mittelstandsunternehmen erlebte ich bei einem überschaubaren Entwicklungsprojekt eines anderen Bereichs wie dieses mit neu erworbenen Projektmanagement-Methoden überplant wurde.

Projektleiter und mehrere interne Berater aus dem Projekt-Büro erstellten gemeinsam den Projektstrukturplan. Theoretisch folgerichtig brachen sie das Projekt auf die Arbeitspaketebene herunter. Nach zwei Wochen waren sie bei rund 5.000 Arbeitspakten und immer noch nicht am Ende. Schlussendlich kam für ein eigentlich überschaubares Entwicklungsprojekt ein riesiger Wust an Arbeitspaketen heraus, an sich nicht falsch und gleichzeitig kaum umsetzbar.

Was wäre die Lösung gewesen? Die Projektleitung hätte ein kompaktes Kernteam bilden, Detailplanungsaufgaben Teilprojekt bezogen delegieren und verdichtete Ergebnisse einfordern müssen. Meilensteine mit einer präzisen Ergebnisbeschreibung hätten diese Projektstruktur abgesichert und in Verbindung mit einer Regelkommunikation dem Ganzen einen klaren Rahmen gegeben.

Werden bei Ihnen Projektmanagement-Methoden pragmatisch angewandt und maßgeschneidert? Haben Sie weiteren Infobedarf? Dann starten Sie doch eine unverbindliche Anfrage an info@ulrich-naegele.de

Erfolgreiche Projekte wünscht Ihnen

Ulrich Nägele