Nägeles Projektnews November 2013

Metaphern können in der Projektberatung, -qualifizierung und im operativen Projektmanagement sehr nützlich sein

Der Einsatz von Bildern kann sehr hilfreich sein, um bisweilen als trocken oder abstrakt empfundene Projektmanagement-Methoden zu erklären, das Verständnis zu vertiefen und die Fähigkeit zum kreativen Umgang damit zu fördern. Dazu kann beispielsweise auf Bilder und Modelle aus Biologie, Medizin oder Geographie zurück gegriffen werden:
·          Meilensteine können zum Beispiel als Zeitleuchttürme und zentrale Orientierungsmarken bezeichnet werden.
·          Hauptrisiken als rot-leuchtende Warnbojen, die aus einer Risikolandschaft herausragen und bearbeitet werden wollen.
·          Der Projektstrukturplan kann u. a. mit dem Bild vom Elefanten vermittelt werden, den man in Stücke = Arbeitspakete zerlegen muss, bevor er verspeist werden kann. Je nach Projektgröße kann es auch ein Mammut sein oder manchmal auch eine ganz Herde, etwa bei einem Programm. Bei Vegetariern würde man vom Elefanten auf den Kürbis bzw. das Kürbisfeld ausweichen.
·          Unerlaubte Kommunikationswege am Projektleiter vorbei könnten als nicht zulässige Bypässe bezeichnet werden.

Auch der Rückgriff auf andere Quelle wie z. B. Literatur hilft bisweilen. So kann etwa der Begriff Stakeholder mit einem Bezug zu Jack Londons Goldrausch in Alaska erläutert werden: die gold digger (Goldgräber) steckten ihre claims (Ansprüche) mit stakes (Stecken/Pflöcken) ab. Bei Bedarf kann darüber dann gleich noch eine Brücke zum Claim Management, einem wichtigen Teil des Vertragsmanagements, geschlagen werden.

Meine Erfahrung ist, dass mit solchen Stilelementen in das Thema Projektmanagement eine gewisse Leichtigkeit eingebracht werden kann, die die Professionalität der Umsetzung und die Akzeptanz von Methodenanwendung zusätzlich unterstützt. Wichtig ist natürlich, dass die gewählten Metaphern zum Kontext und den jeweiligen Projektstakeholdern passen, damit sie zielführend sind.

Haben Sie zu diesem Thema Gesprächsbedarf? Dann starten Sie doch eine kostenlose Anfrage an info@ulrich-naegele.de.

Erfolgreiche Projekte wünscht Ihnen

Ulrich Nägele

Kurzvita
International zertifizierter Projektmanagementexperte und Fachbuchautor, seit 20 Jahren tätig für führende Weiterbildner und global agierende Unternehmen in internationalen und nationalen Projekten.

Project Management Professional
Unternehmensberater und Projektmanagement-Experte

Giesekingstraße 11
70563 Stuttgart

Mail        info@ulrich-naegele.de
Tel          +49-711-34180287
Fax         +49-711-34180288
Mobil      +49-174-7337736
Web        www.ulrich-naegele.de

Impressum
Nägeles Projektnews erscheinen einmal im Monat. Sie beschreiben Probleme und Fragestellungen in Projekten und zeigen Lösungen auf. Die Fallbeschreibungen beruhen auf Echtprojekten und persönlichen Erfahrungen.

Wenn Sie Nägeles Projektnews nicht mehr erhalten möchten, geben Sie bitte eine kurze Rückmeldung an info@ulrich-naegele.de