Nägeles Projektnews Oktober 2013

Was sind wichtige Don‘ts und Tabus in internationalen Projekten?

Um erfolgreich zu sein, müssen internationale Projekte
·          einerseits auf eine angepasste Projektmanagementmethodik zurückgreifen, beispielsweise das vorrangige Arbeiten mit Meilensteinen und objektorientierten Bezügen ohne in detaillierte Netzpläne herunter zu brechen,
·          andererseits braucht es in internationalen Projekten eine starke Pflege der Beziehungsebene zu den Stakeholdern, das „Nicht-zu-strikte-Trennen“ zwischen Privatem und Beruflichem, die pflegliche diplomatische Kommunikation und die situative Anpassung des Führungsstils.
Generell lässt sich sagen, dass es für internationale Projekte an sich keine „Perfektionschecklisten“ gibt, die man sich bei uns in Deutschland bisweilen wünscht. Die man quasi lediglich abarbeiten  müsste, damit sich der Erfolg dann wie von selbst einstellt. Wichtig wird sein, Projektmanagement-Methodik und -Kommunikation spezifisch der jeweiligen internationalen und interkulturellen Situation anzupassen.

Gleichzeitig gibt es durchaus ein paar allgemeingültige Punkte, insbesondere Don’ts und Tabus, die man für internationale Projekte empfehlen kann:
·          Überfordern Sie Projektpartner anderer Kulturen nicht mit deutscher Perfektion. Unser Qualitätsanspruch wird weltweit geschätzt und aktiviert bisweilen auch Ressentiments und Ängste. Etwas weniger ist an dieser Stelle manchmal mehr.
·          Never talk about politics! Dies ist generell ein Tabuthema, ähnlich wie die Diskussion über Geschlechterrollen oder Religion. Dies rührt sicherlich daher, dass solche Diskussionen an elementare Grundwerte rühren, die kulturspezifisch sind und das jeweilige (kulturelle) Selbstverständnis stark berühren.
Ich habe viele Fälle erlebt, bei denen der umsichtige Umgang mit solchen Themen für den internationalen Projekterfolg wichtiger war, als beispielsweise die korrekte Umsetzung eines MS-Project-Planes. Wenn Menschen anderer Kulturen sich im internationalen Projekt mit ihrer Unterschiedlichkeit aufgehoben und respektiert fühlen, ist das die Basis, um gemeinsam zu tragfähigen Lösungen im Zeit-, Qualitäts- und Kostenrahmen zu kommen. Für international tätige Projektmanager ist das Wissen um solche weichen Faktoren mindestens genauso wichtig wie die professionelle Umsetzung von Projektmanagementmethodik.

Haben Sie zu diesem Thema Gesprächsbedarf? Dann starten Sie doch eine kostenlose Anfrage an info@ulrich-naegele.de.

Erfolgreiche Projekte und einen schönen Herbst wünscht Ihnen

Ulrich Nägele

Kurzvita
International zertifizierter Projektmanagementexperte und Fachbuchautor, seit 20 Jahren tätig für führende Weiterbildner und global agierende Unternehmen in internationalen und nationalen Projekten.

Project Management Professional
Unternehmensberater und Projektmanagement-Experte

Giesekingstraße 11
70563 Stuttgart

Mail        info@ulrich-naegele.de
Tel          +49-711-34180287
Fax         +49-711-34180288
Mobil      +49-174-7337736
Web        www.ulrich-naegele.de

Impressum
Nägeles Projektnews erscheinen einmal im Monat. Sie beschreiben Probleme und Fragestellungen in Projekten und zeigen Lösungen auf. Die Fallbeschreibungen beruhen auf Echtprojekten und persönlichen Erfahrungen.

Wenn Sie Nägeles Projektnews nicht mehr erhalten möchten, geben Sie bitte eine kurze Rückmeldung an info@ulrich-naegele.de