Nägeles Projektnews Oktober 2012

Unterstützen Sie Projektleitungen in der Ausfüllung ihrer Führungsrolle?

Führung im Projekt zeichnet sich häufig dadurch aus, dass die Projektleitung keine disziplinarische Weisungsbefugnis hat. Sie führt ihr Projektteam rein inhaltlich und fachlich auf den Projektgegenstand bezogen und ist gleichzeitig verantwortlich für den Erfolg des Projektes. Vor dem Hintergrund dieser Besonderheit ist es für die Projektleitung dann besonders wichtig, auf ihre persönliche Autorität und die vielfältigen Möglichkeiten der Wertschätzung und der intrinsischen Motivation zu setzen, um ihr Projektteam zum Erfolg zu führen.

In diesem Zusammenhang wird es auch zentral sein, dass die Projektleitung bewusst die persönliche Entscheidung trifft, das Projekt vor dem Hintergrund dieser Führungsbesonderheiten wirklich in die Hände zu nehmen und mit der Beschränktheit nicht bestehender disziplinarischer Möglichkeiten umgehen zu wollen.

Ich coache immer wieder angehende oder auch unerfahrene Projektleiter, die genau an diesem Punkt stehen. Über die vertrauensvolle Thematisierung ihrer Führungsrolle im Projekt unterstütze ich sie beim Hineinwachsen in ihre Funktion. Auch die ergänzende Qualifizierung in Projektmanagement-Methoden und ihren zielführenden Einsatz als Führungsinstrument  ist ein probates Mittel zur Stärkung von Projektführungskompetenzen. Im Coachingprozess kommen wir dann häufig an den Punkt, dass die Projektleitung mit allem ausgestattet ist, um führen zu können, und dass es nun darum geht, Taten folgen zu lassen. Das heißt: sich mit einem hohen Maß an innerer Klarheit für die Führungsrolle im Projekt bewusst zu entscheiden. Die Erkenntnis, diesen Schritt als Projektleitung selbst gehen zu müssen, ist dann auch der entscheidende Faktor, der notwendig ist, um die Führungsrolle wirklich auszufüllen.

Haben Sie Gesprächs- oder Informationsbedarf zur Führung im Projekt? Dann starten Sie doch eine kostenlose Anfrage an info@ulrich-naegele.de

Erfolgreiche Projekte wünscht Ihnen Ulrich Nägele.