Nägeles Projektnews September 2012

Kennen Sie die Projekt-Sprechstunde?

Projektleiter und Projektmitarbeiter werden häufig im Rahmen von Projektmanagement-Trainings qualifiziert. Solche Trainings können auch aufeinander aufbauen, so etwa zuerst Projektmanagement-Grundlagen, dann Projektcontrolling, dann Führungsthemen im Projekt usw.

Irgendwann ist dann häufig der Punkt erreicht, wo der erzielbare Mehrwert durch aufeinander aufbauende Qualifizierungen nicht mehr wirtschaftlich ist. Das wird insbesondere der Fall sein, wenn die Teilnehmer die vermittelten Projektmanagement-Kompetenzen gleichzeitig durch eigene Praxiserfahrungen im Projekt weiter vertieft haben. Um dann weiterhin Nachhaltigkeit bei den qualifizierten Personen sicherzustellen, bietet sich der Einsatz von Projekt-Sprechstunden an.

Projekt-Sprechstunden können von internen oder externen PM-Experten durchgeführt werden. Wichtig ist, die zu behandelnden Fragestellungen vorab zu klären und für ihre Bearbeitung einen passenden Zeitrahmen zu planen. Häufig genügen 1-2 Stunden pro Projekt. In Projekt-Sprechstunden kann alles besprochen werden, z.B. methodische Themen, Unterstützung bei der PM-SW-Anwendung oder die taktische Beratung in Verhaltensfragen. Projekt-Sprechstunden können je nach Bedarf situativ oder regelmäßig alle 1-2 Wochen stattfinden.

Was kommt bei Ihnen nach den Projektmanagement-Trainings? Haben Sie Fragen zur Projekt-Sprechstunde? Dann starten Sie doch eine kostenlose Anfrage an info@ulrich-naegele.de

Erfolgreiche Projekte wünscht Ihnen Ulrich Nägele.